Institut für neue Industriekultur
Aktuelles
Das Institut
Leistungsangebot
Projekte
INIK-Bau
Strategisches Planen + Entwerfen
Bauwerkserhaltung + Denkmalschutz
Experimentierland der Moderne
Wilde Möhre Plus
Förderprogramm Industriekultur
Industriekultur in Mitteldeutschland
3.000 Jahre Lausitzer Industriekultur
Kleiderkammer Cottbus
Kino „Alhambra“
Siedlung "Auf dem Sande" in Luckenwalde
Brikettfabrik Louise
Europe 1
Machbarkeitskonzept Textilmuseum Forst (Lausitz)
Sanierung Borsighalle
Familiengarten Eberswalde
Maßnahmenplan Wartburg Pavillon
Umbau Furnierhalle
Machbarkeitsstudie Energiefabrik
Wartburgpavillon Eisenach
Stadtbad Luckenwalde
Betreibung Furnierhalle
Haus Estrich Jüterbog
Baugruppe Idastrasse
Unbekannte Moderne 2019
Knappenrode
Ostmoderne
ENI in Zittau
Eisenhüttenstadt
Architektur, Siedlung, Kulturlandschaft
Topomomo
Danziger Werft
Alte Leipziger Messe
Borsighalle
Kraftwerk Hirschfelde
Boyacá
Informations- und Dokumentationszentrum Borna
Industriebau als Ressource
Fabrik wird "Haus der Familie"
Haus Schminke in Löbau
Bahnhof Welzow
Energiehalle in Guben
NWWK
Lübbenaubrücke
Gesundheitszentrum Senftenberg
Völklinger Hütte
Stadtumbau + Strukturwandel
Klimawandel + energetische Stadtentwicklung
Partizipation + Beteiligungsforschung
Regionale Ökonomien + Kulturtourismus
Veröffentlichungen
Partner
Impressum
Ostmoderne
Denkmalpflegeprojekt der Wüstenrot Stiftung
0
   

Mit einem Projekt der Wüstenrot Stiftung wurde die Erforschung und angemessene Instandsetzung von Denkmalen und besonders erhaltenswerten Bauten der Ostmoderne thematisiert. Insbesondere die Bauten der DDR, die in der Zeit von 1960 bis 1980 entstanden, verdienen in Zukunft ausreichend Aufmerksamkeit und Fingerspitzengefühl hinsichtlich eines behutsamen Umgangs. Das Projekt mit dem Arbeitstitel „Denkmalschutz und Denkmalpflege der Ostmoderne - Eine Zwischenbilanz zum Umgang mit der Architektur aus der DDR der Jahre 1960 bis 1980“ wurde von zahlreichen namhaften Baudenkmalpflegern, Bauhistorikern und Architekten begleitet. Es stand unter der Leitung von Dr. Roman Hillmann, Berlin. In diesem Kontext untersuchte die INIK GmbH im Auftrag der Wüstenrot Stiftung ca. 20 Bauten und deren Sanierungsergebnisse auf dem gesamten Gebiet der Neuen Länder. Aufgegriffen wurden auch Fragen der energetischen Bauertüchtigung im Bestand.

Leitung:
Dr. Lars Scharnholz
Zeitraum: 2015
Organisation: INIK GmbH
Auftraggeber: Wüstenrot Stiftung
Themen: Baudenkmalpflege, energetische Sanierung




     Druckversion